Mitglieder-Versammlung dankt treuen Mitgliedern und Übungsleiter:innen

                                                                              

Am 29. April trafen sich die Mitglieder nicht wieder auf Abstand in der großen Waldsiedlungs-Gemeindehalle, sondern erstmals im Vereinsheim VfL-Fitness-Zentrum in der Siemensstraße 4. Wieder etwas mehr Nähe zu spüren, tat allen und vor allem der Stimmung sehr gut.

Traditionell wurde den Berichten der Vorsitzenden Heike Finkernagel-Rahmani, der Kassenwartin Margit Stüber, der Abteilungsleiter*innen sowie der Kassenprüfer viel Zeit gewidmet. Margit Stüber legte alle Ausgaben und Einnahmen sowie die Mitgliederentwicklung professionell übersichtlich aufbereitet vor. Im abgelaufenen Berichtsjahr waren größere Beträge in neue Sportgeräte, ins neue Vereinsheim sowie in den Bau einer Sportgeräte-Lagerstätte am Sportplatz investiert worden. Leider ist der Vor-Corona-Mitgliederbestand von 900 trotz intensiver Bemühungen bei weitem noch nicht wieder erreicht worden, doch locken der nun regelmäßige Sportbetrieb mit 32 Übungsleiter:innen und 2 Helferinnen und wöchentlich 71,5 Stunden, das verbreiterte Kurs-Angebot sowie der neue Gerätepark im Fitness-Zentrum neue Sportteilnehmer:innen in den VfL.

Jeder  Schritt der Corona-Lockerungen wurde im Verein sofort zur Wiederaufnahme des Sports genutzt. Dank der Außenanlage hatten die wetterfesten Leichtathleten die wenigsten Einschränkungen zu erdulden, abgesehen von fehlenden Wettkämpfen während zwei Jahren. Zum Ausgleich wurde im Herbst eine vereinsinterne Meisterschaft ausgetragen, der insbesondere die Jüngsten entgegenfieberten. Alle Medaillen und Pokale wurden stolz und glücklich in Empfang genommen. Die Topathleten in Bundes- und Landeskader, unter ihnen neuerdings die junge Geherin Nelly Frank, haben den VfL erneut überregional hervorragend vertreten und Altenstadt weiter bekannt gemacht.

Der Verlauf der Basketball-Saison verlief in der Kreisliga A eher unbefriedigend für die VfL-Gators, da coronabedingt immer wieder Spiele kurzfristig abgesagt worden sind. Erfreulich hingegen ist die Gründung einer gut gefüllten U-12-Gruppe. In der Abteilung Breitensport sind die Skater froh, dass sie die Anlage an der Altenstadthalle mit Zustimmung der Gemeindeverwaltung jetzt freitags von 16 – 18 Uhr allein nutzen dürfen und im Kinderturnen füllen sich wieder die Reihen. Die Abteilung „Fit und Gesund“ freut sich über drei neue Übungsleiterinnen und guten Zuspruch beim Sportangebot.

Nach der Entlastung des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung wurden wegen Ablauf der zweijährigen Amtszeit erneut gewählt: Heike Finkernagel-Rahmani (1. Vorsitzende), Helmut Möller (2. Vorsitzender), Rocco Freder (Schriftführer), Wolfgang Eiselt (Basketball), Silke Leder (Turnen) und Sabine Wosnitza (Fit und Gesund). Die neuen Kassenprüferinnen heißen Anja und Nele Gottschalk. Erleichtert war man, dass sich die 1. Vorsitzende Heike Finkernagel-Rahmani nach 30 Jahren nochmals zu einer Verlängerung ihrer Amtszeit bereit erklärt hatte. Hierfür dankten ihre Vorstandskolleg:innen mit einem persönlichen Geschenk und der Verein mit einem Gutschein. In einer kleinen Eloge kommentierte Helmut Möller die gedeihliche Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandes sowie mit den meist immer gleichen Helfer:innen. Ohne letztere wären der Umzug des Fitnesszentrums von der Eichbaum- in die Siemensstraße, die Pflege der Außensportanlage, die verschiedenen Sportwettbewerbe sowie die Feste nicht möglich.

Das Danken nahm in diesem Jahr einen größeren Raum ein. Erstmals wurden auch die Übungsleiter:innen, die alle durch Corona versursachten Widrigkeiten mitgetragen haben, mit einem Blumen-Gutschein oder Sekt bedacht. Diesem Akt folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder, allen voran Heike Finkernagel-Rahmani für 50 Jahre Mitgliedschaft, gefolgt von Kirstin Hilpert und Silke Wenzel für 35 Jahre. Zwischendurch überreichte Ferdinand Apfel an Heike Finkernagel-Rahmani und Hamid Rahmani Sportabzeichen-Urkunden in Gold für 30- bzw. 29malige Teilnahme. Mit einem Gutschein wurde auch Thoralf Thiele bedacht für die ehrenamtliche Erarbeitung verschiedener IT-Lösungen im Verwaltungs- und Sportbereich.

Im Ausblick auf die Zukunft erhoffen sich alle Mitglieder ein uneingeschränktes Sportgeschehen. Für die Sommerferien sind das Sportabzeichen-Training mit Dokumentation der Leistungen sowie weitere Aktivitäten in Planung. Bestimmt wird der VfL im am 26.6. die Iron-Männer/Frauen in Altenstadt professionell versorgen und im September wieder erfolgreich beim Vereinsschießen teilnehmen. Am 12. November findet der Sankt-Martins-Cross-Lauf statt und am 13. November richtet der VfL die Hessischen Crosslauf-Meisterschaften auf dem Messerschmidt-Gelände in Altenstadt aus. Danach hoffen alle, dass auch der Dreikönigslauf im Januar 2023 wieder möglich sein wird.

Foto Abteilungsleiter:innen und Foto Geehrte: Kirsten Hilpert, Silke Wenzel, Heike Finkernagel

Übungsleiter/innen gesucht


  • für Kurse im Bereich Fitness und Gesundheit, z.B. Yoga, Präventionskurse, Gymnastik oder andere neue attraktive Sportangebote für unsere Mitglieder. Wir sind offen für neue Ideen. Für Präventionskurse ist die B-Lizenz erforderlich.

  • für den Bereich Turnen für Kinder und Jugendliche.

Falls du noch keine Übungsleiterlizenz hast, unterstützen wir dich gerne und beteiligen uns an den Ausbildungskosten. 

Einsatzorte sind die Turnhallen und eigene Fitnessräume in Altenstadt.

Interesse? Dann meldet Euch 

für  Fitness und Gesundheit bei Abteilungsleiterin Sabine Wosnitza

für Turnen bei Abteilungsleiterin Silke Leder oder 1. Vorsitzende Heike Finkernagel-Rahmani

Wir freuen uns auf Deinen Anruf.